Bestattungsvorsorge ‒ was bedeutet das?

Bestattungsvorsorge ‒ was bedeutet das?
Wer sich für Bestattungsvorsorge entscheidet, legt alle Abläufe und Wünsche im Zusammenhang mit der eigenen Bestattung vorab vertraglich fest. Im „Ernstfall“ stehen dann alle erforderlichen Daten sofort zur Verfügung.

Einem solchen Vertrag geht ein ausführliches und individuelles Beratungsgespräch voraus.
Wir vom Bestattungshaus Siegfried Jahraus stehen Ihnen gerne für ein solches Gespräch in einem unserer Büroräume oder aber in gewohnter Umgebung bei Ihnen zu Hause zur Verfügung.

Warum Bestattungsvorsorge?
Eigentlich haben wir doch genug damit zu tun, das Leben zu bewältigen. Warum sich dann noch bewusst mit dem Sterben befassen? Es ist menschlich, die Gedanken an die eigene Sterblichkeit zu verdrängen. Wer sich jedoch ernsthaft damit beschäftigt, kommt zu der scheinbar banalen Erkenntnis, dass Umstände und Zeitpunkt des eigenen Todes ungewiss sind. Wer akzeptiert, dass der Tod zum Leben dazugehört, achtet das Leben neu. Und ist vielleicht ab diesem Zeitpunkt bereit, auch die Verantwortung für den eigenen Abschied zu übernehmen.

Wer sollte eine Bestattungsvorsorgeregelung treffen?
Es ist menschlich, die Gedanken an die eigene Sterblichkeit zu verdrängen. Wer sich jedoch ernsthaft damit beschäftigt, kommt zu der scheinbar banalen Erkenntnis, dass Umstände und Zeitpunkt des eigenen Todes ungewiss sind. Wer akzeptiert, dass der Tod zum Leben dazugehört, achtet das Leben neu. Und ist vielleicht ab diesem Zeitpunkt bereit, auch die Verantwortung für den eigenen Abschied zu übernehmen.

Alleinstehende Personen, aber auch Menschen, deren Angehörige nicht belastet werden sollten, sind für einen solchen Vorsorgevertrag besonders dankbar. Im Fazit bedeutet Bestattungsvorsorge Selbstbestimmung, Beruhigung und Entlastung.

Wie kommt ein Bestattungsvorsorgevertrag zustande?
Nach ausführlichem Beratungsgespräch werden die wichtigsten Punkte zu Ihrem Bestattungswunsch schriftlich festgehalten und durch Ihre Unterschrift bestätigt. Dieses Dokument stellt nun eine legitimierte Willensbekundung Ihrerseits dar und wird zusammen mit Ihrer ausführlichen Vorsorgeakte in unserem Bestattungshaus sicher und vertraulich aufbewahrt. Inhalte des Vertrages können abgeändert und angepasst werden, der Vorsorgevertrag ist außerdem ohne Kündigungsfrist jederzeit auflösbar.

Was kostet eine Vorsorgebetreuung?
Eine Bestattungsvorsorgeberatung und eine daraus resultierende Vorsorgebetreuung ist eine kostenfreie Dienstleistung unseres Bestattungshauses.

Welche Finanzierungsmöglichkeiten gibt es?
Nach Berücksichtigung bereits bestehender Absicherungen für den Todesfall (z. B. Lebensversicherungen) sowie einer Einschätzung Ihrer persönlichen Lebenssituation und der zu erwartenden Bestattungskosten errechnen wir die Notwendigkeit bzw. Höhe einer finanziellen Absicherung.

Über die Serviceeinrichtung Kuratorium Deutsche Bestattungskultur e. V. stehen verschiedene Modelle zur Auswahl:

Eine Zusatzsterbegeldversicherung mit geringen monatlichen Beitragszahlungen zu einer vorher festgelegten Versicherungssumme.
Eine festgelegte, zweckgebundene und einmalige Depoteinzahlung, die durch eine Bankbürgschaft abgesichert ist und verzinst wird.

Wir sprechen unsere Empfehlung nach ausführlichen Gesprächen in Ihrem Sinne aus. Bitte fragen Sie bei Interesse nach einem für Sie unverbindlichen Termin.


Unsere Internetseite verwendet Cookies Weiterlesen …